Laura Cazés war ab der 6. Klasse Schülerin der Elisabethenschule.

Laura Cazés ist für die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland und die European Union of Jewish Students tätig.

Im Interview mit Journal Frankfurt vom 04.02.2019 sagt Laura Cazés über die Elisabethenschule:
"Unsere Schule war sehr divers. Für meine Mitschüler und die Lehrer war es selbstverständlich zu wissen, wann wichtige jüdische, aber auch muslimische Feiertage sind. Ich bin in einem Umfeld aufgewachsen, in dem ich mich als Jüdin vollkommen normal gefühlt habe. Das hat für mich immer dazu gehört – das hat für mich immer zu Frankfurt gehört."

Laura Cazés berichtet in "Antisemitismus ist tief verankert" über junges, jüdisches Leben in Deutschland.

Weitere Informationen