Rückblick

Bundesjugendspiele

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Sommertemperaturen haben unsere 5. bis 9. Klassen am 1. Juli erfolgreich und ohne ernsthafte Verletzungen die alljährlichen Bundesjugendspiele absolviert. Dabei wurden wieder beachtliche Leistungen erzielt: Der weiteste Sprung gelang

Christian aus der 9c mit beeindruckenden 5,95 Metern! Auch die 100 m Bestzeit mit 11,8 Sekunden konnte er für sich verbuchen.

Aleksander Z. ebenfalls aus der 9. Klasse warf den Ball auf 65 Meter und damit weiter als unsere Markierungen.

Bei den Jüngeren gelang Viktoria aus der 6b mit 4,30 Metern der weiteste "Satz"  bei den Mädchen und Filip aus der 7c flitzte die 50m in 7,1 Sekunden am schnellsten. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an alle beteiligten Schüler und Kollegen für das gute Gelingen - insbesondere an unsere E2-Schüler und den Q2-Sportabikurs, die die Zeit- und Weitenmessungen durchführten sowie die Datenerfassung meisterten wie auch an die Schüler der Q2, die für Kaffee-, Kuchen- und Eis sorgten.

Bis zum nächsten Jahr ein paar Impressionen…

P. Wilcke

Zurück